Interaktionen – also Likes, Kommentare, das Nutzen der Speicherfunktion, geteilte Posts und auch einfach nur Klicks sind Social-Media-Gold. Sie entscheiden massgeblich darüber, ob der Facebook- oder Instagram-Algorithmus euren Beitrag als interessant einstuft. Nur Beiträge, die als interessant angesehen werden, werden auch vielen Social Media Nutzern angezeigt. Interaktionen bestimmen also die Reichweite eurer Beiträge auf Instagram und Facebook mit.

In meinem Video habe ich euch drei Tipps zusammengestellt, wie ihr mehr Interaktionen auf den Sozialen Netzwerken erreichen könnt.

Hier noch einmal die Zusammenfassung für eure Notizen:

  • Tipp 1: Selbst in Interaktion treten
  • Tipp 2: Die richtigen Fragen stellen
  • Tipp 3: Die Hemmschwelle senken durch die Verwendung von Tools

Welche Erfahrung hast du mit Interaktionen gemacht? Was hilft dir, deine Followerinnen und Follower zu einer Reaktion zu bewegen?

    Dieses Video erschien zuerst auf Instagram-TV. Ich freue mich, wenn du mir auch bei Instagram folgst: @hashtagbiancafritz